In 5 Millionen deutschen Haushalten gehört der Hund zur Familie. In Frankreich, England, Irland, Belgien oder Dänemark sind es mehr als doppelt soviele.

Die Vierbeiner sind hier wie dort beliebte Akteure zahlreicher Werbekampangnen. In der bunten Welt der Werbung ist dies immer der klare Beweis, daß sich der Hund tief sitzender Sympathien in unserer Gesellschaft

sicher sein darf.  

 

Tatsächlich glauben mehr als 75 Prozent unserer Landsleute Hunde zu mögen. Es wären wohl noch mehr wenn es da nicht ein kleines (Kommunikations-) Problem gäbe: Den Hundekot und dessen Beseitigung.

 

Dabei ist den meisten Hundehaltern klar, daß die Kottüte zum Hund gehört wie das Taschentuch zum Schnupfen. Erfahrene Hundehalter haben längst bemerkt, daß diese Erkenntnis immer breitere Resonanz erzeugt.
 

Sei's drum - unser Verein möchte den gegenseitigen Respekt fördern und das Thema 'Hund' vom Ordnungsamt zum Tourismus-Marketing wechseln lassen. Seien Sie mit uns artgerecht unterwegs!